Topnews

Neuer Elternbrief

Der 1. Elternbrief des Schuljahres 2017/2018 steht an...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Fortsetzung gefällig? Zweite Big Band-Fahrt nach Schwerte

Musiker der MCS-Big Band und der Bläser-AG mit Bandleiter Ralf Nachtigall und den Coaches Peter Brand und Ludger Meyer

Big Band-Tuning - oder letzter Schliff für das LPO-Konzert

Hans Steinmeier eröffnet das Workshopwochenende

Die erste Big Band-Fahrt letztes Jahr war ein voller Erfolg bei den Musikern der Big Band und verlangte nach einer Fortsetzung, und so kam es, dass sich am 6.November 2015 knapp 30 Musiker und Musikerinnen der MCS-Big Band und der Bläser-AG erneut auf den Weg zum Naturfreundehaus Ebberg in Schwerte machten, um dort knapp drei Tage lang eine schöne Zeit miteinander zu verbringen und zusammen intensiv zu proben. Ein Ziel war es, sich optimal auf das eine Woche später angesetzte Gemeinschaftskonzert mit der Big Band des Landespolizeiorchesters (LPO) NRW vorzubereiten. Zur Unterstützung von Bandleiter Ralf Nachtigall wurden dazu in altbewährter Manier Peter Brand und Ludger Meyer als Coaches engagiert.

Den Workshop eröffnete aber ganz spontan Hans Steinmeier, seines Zeichens Leiter der LPO-Big Band NRW. Er kam eigens für uns für zwei Stunden nach Schwerte, um mit uns die Stücke, die wir zusammen mit den Profimusikern beim Konzert spielen würden, zu proben und uns den "Feinschliff zu verpassen". Auch wenn der eine oder andere sich gegen Letzteres noch etwas sperrte und Hans Steinmeier sich ab und an in Geduld üben musste, wurden die Stücke in ihrer Rhythmik, Dynamik und Interpretation nach und nach immer besser und der Profi immer zufriedener mit uns. Mit letzten Instruktionen und Wünschen übergab uns Hans Steinmeier danach in die erfahrenen Hände von Ludger Meyer und Peter Brand. Sie steuerten die Band die übrige Zeit des Workshops durch musikalische Höhen und Tiefen, gaben Tipps, ließen Takte unzählige Male wiederholen bis sie (fast) perfekt klappten, testeten Möglichkeiten der musikalischen Gestaltung - z.B. bei der Percussion - aus, kritisierten und motivierten. Jeder Musiker gab sein Bestes und hatte Spaß beim Spielen, auch wenn die Muskulatur schlapp machte, die Konzentration sich verabschiedete und die Lippen langsam Blasen bzw. die Finger Hornhaut bekamen.

Pausen zum Erholen gab es reichlich, und da dann ein striktes Spielverbot auf den Instrumenten galt, wurde halt anderweitig gespielt: Kartenspiele aller Art, Kicker und Tischtennis standen hoch im Kurs. Nach offiziellem Probeende am Abend wurde dieses Vergnügen dann ausgiebig fortgesetzt, und es bildeten sich immer wieder neue Konstellationen an den Tischen, so dass sich auch jüngere und ältere Mitglieder der Big Band und der Bläser-AG immer besser kennenlernten. Selbst das Tanzbein wurde von einigen Leuten eifrig geschwungen, was nach dem langen Sitzen tagsüber aber auch nur all zu verständlich war...

Zwischen Frühstück und Mittagessen bewies dann am Sonntag die abschließende Generalprobe, dass sich die intensive Arbeit im Workshop mal wieder gelohnt hatte. Alle neuen und älteren Stücke, die beim Konzert am 13.11.15 aufgeführt werden sollten, wurden durchweg gespielt und klangen in ihrem Ganzen eindeutig rhythmischer und dynamischer und wiesen einen viel fetteren Big Band  -Sound auf als noch zu Beginn des Workshops am Freitag. Nun musste dieses Niveau nur noch beim Konzert abgeliefert werden, aber die Band war jetzt hoch motiviert und würde zeigen, dass sich Bandfahrten incl. Workshops jederzeit und in jedem Sinne bezahlt machen. Immerhin soll es auch 2016 wieder eine Fortsetzung geben! Aller guten Dinge sind schließlich drei - oder vier, oder fünf...

(Susanne Müller)

Hans Steinmeier eröffnete den Workshop
ein volles Programm erwartet uns
Hey, schaut doch mal, was in den Noten steht!
Machen wir doch!!!
... und wir auch! Klingt doch gut!
Ich war's nicht!!!
Hm, wird schon noch...!
So, jetzt hört ihr mal auf mein Kommando! Das zieht einem ja (noch) die Schuhe aus!
Klarinetten und Querflöte sind konzentriert dabei
Also uns gefällt's!
... und Pelle ist auch zufrieden
Kennt ihr den?... Ein bisschen Spaß muss sein...!
Was steht denn in der Partitur?
Lass uns doch mal was ausprobieren...
Tipps vom Experten
Was musst du denn da spielen?
Eine Pause wäre jetzt schön...
PAUSE! Spielen wir halt mal was anderes...
Zeit für kleine Fachsimpeleien
Also, von uns aus könnte es weitergehen!
Gesagt - getan!
extra angereist: unsere neue Gesangssgruppe macht uns "Happy"
Da muss man doch einfach das Tanzbein schwingen!
... und nach getaner Arbeit abends gemütlich zusammensitzen
Hey, nicht schummeln!!!
Na, fahren wir nächstes Jahr wieder? Auf alle Fälle!!!!!
Pianoman Tom
Tobias gibt den Rhythmus vor...
mal so - mal so
... und die Backingband zieht mit
man muss auch mal warten können...
... und sich ausruhen
Was ist da vorne los???
Ach, Marieke singt "Run" - Leona Lewis kann sich warm anziehen!
Ach, schöööön!!!!
Jurek gut gewappnet bei "Set fire to the rain"
Macht Spaß hier mit euch Trompetern!
Zufrieden?
schnell noch ein paar Notizen
Lagebesprechung am Abend
Kontakt zur Außenwelt halten
Happy Birthday to you...!