Topnews

Schultüte 4/2018

Die elektronische Ausgabe der neuen Schultüte können Sie...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Legendär! MCS- und Folkwang-Big Band gemeinsam bei der "5.Big Band-Nacht"

Dieses Jahr wurden der Juni und Juli Dank WM mal wieder von "König Fußball" diktiert, aber es gab tatsächlich auch noch ein Leben neben dem runden Ball, denn am Donnerstag, den 12.7.2018, fand zum inzwischen fünften Mal die "Big Band-Nacht" an der MCS statt. Als Gast war dieses Jahr die Big Band der Folkwang Universität Essen geladen, die für ein stimmungsvolles und sehr abwechslungsreiches Programm sorgte, und die zahlreichen Zuhörer im Forum der MCS konnten an diesem Fußball-freien Tag zwischen den beiden WM-Halbfinalen ganz entspannt das Musikprogramm genießen.

Für MCS-Bandleiter Ralf Nachtigall war diese Big Band-Nacht ein ganz besonderes Ereignis, denn nach nunmehr 10 Jahren Leitungstätigkeit fand seine Arbeit an diesem Abend ihr offizielles Ende. Bevor er allerdings seinen Dirigentenstab an seinen Nachfolger Johannes Nebel übergeben konnte, musste er noch einmal "ran" und unsere Big Band durch ihr Set dirigieren. Als Ansporn gab es für ihn minutenlange Standing Ovations und das, ohne einen einzigen Ton gespielt bzw. dirigiert zu haben! Da war das Anfangslied "I'm so excidet" dann auch ein passender Auftakt und Worte wie "wir sollten an morgen nicht mal denken, süße Erinnerungen werden lange, lange Zeit bleiben; wir werden eine schöne Zeit haben, Baby, mach dir keine Sorgen..." konnten durchaus auf den Abend übertragen werden...! Ein Michael Jackson-Medley und das Stück "Gime some lovin" heizten die Stimmung noch weiter an, und das Publikum ging eifrig klatschend und wippend mit. Es bekam mit "Home" oder "Run" aber auch ruhigere Momente, in denen es einfach nur den Gesang der beiden Sängerinnen Marieke und Mara genießen durfte. Moderator Jan Klöpper geleitete locker durch das Programm, überbrückte Umbaupausen und infomierte die Zuhörer nicht nur über die kommenden Stücke und deren Solisten, sondern gab auch Wissenswertes zu den einzelnen Liedern preis.

Vielleicht waren die verklungenen Worte:

"Ich singe es ein letztes Mal für dich
Dann müssen wir wirklich gehen
Du warst das Einzige, was richtig schien
Von allem was ich je getan habe..."

... aus Leona Lewis' "Run" ausschlaggebend dafür, dass Ralf Nachtigall plötzlich einen langen Zettel aus der Hosentasche zog und sich bei vielen Personen, die ihn in den letzten 10 Jahren während seiner Leitungsarbeit mit der Big Band unterstützt haben, bedankte. Aber auch Ralf wurde ausgiebig gedankt, und damit er die 10 Jahre mit der MCS-Big Band nicht so schnell vergisst, bekam er von seiner Band u.a. ein Fotobuch mit zahlreichen Schnappschüssen von gemeinsam erlebten Konzerten, Workshops und Bandfahrten. Diese Fotos konnte sich das Publikum auf einer Leinwand über der Bühne ansehen, während die Band noch einmal "I'm so excited" als Abrundung ihres Sets zum Beste gab, wobei so manche Lacher aus den Zuschauerreihen auch den einen oder anderen Musiker animierte, zwischen seinen Noten einen Blick auf die Bilder zu erhaschen. In der Pause konnten sie dies dann auch entspannter tun, ohne sich dabei den Kopf zu verdrehen.

Nach der Pause nahm die Big Band der Folkwang Universität der Künste Essen auf der Bühne Platz. Die Band besteht aus Studierenden des Fachbereichs Musik und wird von Hans Steinmeier, der so manchem Stammgast der MCS-Big Band-Konzerte als Leiter der Big Band des Landespolizeiorchesters NRW bekannt sein dürfte, geleitet. Aber nicht nur er dirigierte an diesem Abend die Band, sondern auch Studenten seines Seminars "Big Band-Leitung", die innerhalb des vorangegangenen Semesters mit der Big Band jeweils ein Lied einstudiert hatten und an diesem Abend nun präsentierten, jeder auf seine ganz eigene Art. Man spürte förmlich die Aufregung, aber auch die Freude, vor Publikum spielen und leiten zu dürfen. Vom Publikum besonders begeistert angenommen wurden die Folkwang-Sänger und Sängerinnen, die die Stücke mit textlichem Inhalt füllten und so für sehr viel Abwechslung und auch Spaß auf der Bühne sorgten. Da tauchte plötzlich die Reinkarnation von Frank Sinatra auf und besang "My Kind of Town", spürte man den Geist von Ella Fitzgerald und des tanzenden Fred Astaire bei "Cheek to Cheek", erlebte das "Street Life" von Randy Crawford, hörte die Trommeln während der Regenzeit in "Africa" und bekam einen Funk-Ohrwurm mit "Diggin' on James Brown" von Tower of Power, bei dem es sich gut mittanzen ließ. Es wurde mit "Ain't no other man" und dem Stromberg-Stück "Lass das mal den Papa machen" aber auch ein Hoch auf die Männer gesungen, bevor die von den Zuschauern lautstark eingeforderte Zugabe aber dann doch wieder klar stellte, was Roger Cicero schon lange gewusst hatte, nämlich: "Frau'n regiern die Welt"!!!

Ganz zum Schluss wurde es noch einmal voll auf der Bühne, als sich Folkwang- und MCS-Big Band zu einer XL-Band zusammentaten und unter Ralf Nachtigalls (Abschluss-) Dirigat alle Anwesenden zum Tanzen zu "September" - einer der größten Hits von Earth, Wind & Fire - aufforderte. Da wurde eine "Zugabe für die Zugabe" zur Pflicht, bevor alle singend und tänzelnd den Weg nach Hause antraten.

Insgesamt war es eine lange und sehr schöne Big Band-Nacht, manche bezeichneten sie als "legendär"! Wir würden uns sehr freuen, die Folkwang-Big Band bald wieder an der MCS begrüßen zu dürfen. Nach deren Aussage sollte dem nichts im Wege stehen..! :-)

(Susanne Müller)

Let's swing together!

I'm so excited"! - Die MCS-Big Band eröffnete die "5.Big Band-Nacht"...
... und wirkte alles andere als "excited"! Warum auch?
Ralf Nachtigall dirigierte die Band sicher durch die Stücke...
... und alle waren konzentriert bei der Sache.
Unsere beiden Sängerinnen begeisterten mit ihren Stimmen und machten das Programm noch abwechslungsreicher.
Das war auch den Gästen vom Folkwang viel Applaus wert!
Das spornte jeden Musiker noch mehr an...
... und ermutigte zu Soli.
Die Technikcrew sorgte mal wieder für den guten Ton...
und setzte alle in ein schönes Licht.
Spaß auf der Bühne...
... und Begeisterung beim zahlreichen Publikum!
Für Bandgründer und -leiter Ralf Nachtigall war es sein (vor-)letztes Konzert, was ihn zu einer Dankesrede animierte.
Aber auch ihm wurde für 10 Jahre Arbeit mit der Band gedankt.
Während des letzten Stückes gab es für alle Zuschauer Schnappschüsse aus 10 Jahren MCS-Big Band zu sehen...
... und als Abschluss für Ralf und die Band stehende Ovationen.
Die Folkwang-Big Band heizte unter Leitung von Hans Steinmeier direkt nach der Pause mit einem peppigen Medley von "Earth, Wind & Fire" ein.
Auch hier waren alle voll konzentriert - egal ob Rhythmus...
... oder Gebläse.
Viele tolle Sängerinnen und Sänger sorgten für Abwechslung und besangen das Leben in "Africa", ...
... das "Streetlife", ...
... oder mit "My home town" ihre (?) Heimatstadt...
... ließen das auch "mal den Papa machen"...
... und erkannten: "Fraun' regiern die Welt"!
Hans Steinmeier moderierte...
... und dirigierte durch das Folkwang-Set.
Er gab den Dirigentenstab aber auch mal ab ...
... und ließ seine Folkwangstudenten ans Dirigentenpult.
Zum krönenden Abschluss durfte Ralf Nachtigall noch einmal den Stab übernehmen, ...
... und es wurde mit beiden Bands voll auf der Bühne.
Aber auch wenn es das letzte Stück des Abends war,...
... wurde mit "September" direkt auf das nächste Konzert beim Bochumer Musiksommer im September verwiesen!