Topnews

Neuer Elternbrief

Der 2. Elternbrief des Schuljahres 2017/2018 steht an...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

"Wiederholungstäter" beim 10.Bochumer Musiksommer - trotz Polizeiaufgebot...

MCS-Big Band und die Big Band des LPO NRW gemeinsam beim Musiksommer-Konzert auf der Fiege-Bühne

Please, do it again...

Für gewöhnlich soll man ja aus Erfahrungen lernen, und trotzdem wurde die MCS- Big Band dieses Jahr zum „Wiederholungstäter“ – und das trotz großem Polizeiaufgebots! Aber die Erfahrungen von 2015 waren so positiv, dass die MCS-Big Band es sich einfach nicht entgehen lassen durfte, beim diesjährigen Bochumer Musiksommer erneut ein Gemeinschaftskonzert mit der Big Band des Landespolizeiorchesters NRW (LPO) (Leitung Hans Steinmeier) zu geben. Bei dieser Gelegenheit konnte schließlich auch unter Beweis gestellt werden, was unsere MCS-Big Band im letzten Jahr und v. a. während des vorangegangenen, zweitägigen, intensiven Workshop mit den Profimusikern des LPO einstudiert hatten!

„Tatort“ war die Moritz-Fiege-Bühne auf dem Dr.Ruer-Platz. Zur „Tatzeit“ am Samstag, den 09.09.17, waren dann auch trotz des unbeständigen Wetters zahlreiche Tatzeugen erschienen und ließen sich das Geschehen auf der Bühne nicht entgehen.

Nachdem der Himmel während des Soundchecks noch einmal alle seine Schleusen weit geöffnet hatte, waren zum Konzertbeginn um Punkt 16.30 Uhr auch die letzten Wassertröpfchen aus den Wolken gequetscht, so dass die Regenschirme getrost weggepackt werden konnten, um die Hände zum Mitklatschen frei zu haben. Vielleicht lag es aber auch an dem rasanten Auftakt der MCS-Big Band, denn mit „Rock around the clock“ und „Tequila“ musste einfach auch die Sonne tanzen und sich ihren Weg durch die Wolken bahnen, was sie dann auch erfolgreich tat. Musikalische Unterstützung bekam die MCS-Band durch mehrere LPO-Profis und präsentierte mit ihnen gemeinsam bekannte Swing- und Bigbandklassiker, temperamentvollen Bossa, fetzigen Jazz und coolen Funk sowie beliebte Filmhits aus dem eigenen Repertoire. Als krönenden Abschluss des MCS-Sets wurden unter Leitung von Hans Steinmeier die vier Stücke gespielt, die zuvor beim oben erwähnten Big Band-Workshop mit den LPO-Profis Anfang September neu eingeprobt worden sind. Hier kam auch das neue Gesangsduo Marieke und Mara verstärkt zum Einsatz, und die Mädchen konnte unter Beweis stellen, dass sie absolut in der Lage sind, bekannte Stücke von Adele oder auch Michael Buble stimmlich sicher und ausdrucksvoll darzubieten. Spätestens bei „Home“ durfte sich bei dem einen oder anderen Zuhörer eine Gänsehaut  gezeigt haben, und das lag ganz bestimmt nicht am Wetter! J  

Da verging dann auch die Zeit viel zu schnell und man hätte noch deutlich länger auf der Bühne bleiben können… Das hatten wir aber schon so oder so getan, denn für das anschließende Set der Big Band des LPO blieb dann gar nicht mehr so viel Zeit wie ursprünglich geplant. Dabei lohnte es sich doch, der Profiband unter Leitung von Hans Steinmeier zuzuhören und sich von der großartigen Qualität der Band zu überzeugen. Gemeinsam mit Gesangssolist Joe Doll, dem bekannten Oberhausener Jazzsänger und „Mann mit der schwärzesten Stimme an Rhein und Ruhr“ (RP) bot die LPO-Band in der verbliebenen Zeit anspruchsvolle und aktuelle Highlights aus Jazz, Soul-, Funk-, Pop, Swing und Weltmusik sowie spannenden Kriminalfilmen dar. Musikalische Interaktion, stilistische Vielseitigkeit und großes Improvisationstalent brachte das Publikum zum Mitswingen und Mitklatschen. V.a. bei den grandiosen Soli und auch dem witzigen Schlagabtausch zwischen Joe Doll und dem Saxophonisten Andreas Laux kam die Spielfreudigkeit der Musiker besonders zum Ausdruck.

Da will man doch gerne mehr davon und wird aus gutem Grund zum „Wiederholungstäter“. Wem es ähnlich wie der MCS-Big Band geht und nicht bis zum nächsten Musiksommer warten will, der sollte sich auf gar keinen Fall das weitere Gemeinschaftskonzert mit der MCS- und LPO-Big Band „Jazz against Novemberblues“ entgehen lassen!!! Dann wird die LPO-Big Band viel mehr Zeit bekommen,  das Publikum zu begeistern! Versprochen!

Tatzeit wird der 23. November 2017 um 19 Uhr sein, Tatort diesmal das Forum der MC!

(Susanne Müller)

 

Mit einer netten Begrüßung fing alles an...
Schon nach den ersten Tönen...
... konnten die letzten Regenschirme weggepackt werden!
Bandleiter Ralf Nachtigall hatte alle(s) im Griff
Ganz schön voll auf der Bühne!
Da mussten auch manche Musiker stehen, um gesehen zu werden...
Es bläst sich sowieso besser im Stehen!
Andere sind mal kurz freiwillig aufgestanden...
Für ein Solo sowieso..!
Nicht nur ein Slogan für die MCS-Big Band: "Music can swing"!
Die Backingband lieferte dazu schlagkräftige Argumente
Hans Steinmeier führte mit elegantem Schwung durch die neu erarbeiteten Workshopstücke
Unsere Sängerinnen Mara und Marieke sangen zwar in Bestform "Run"...
aber die Zuschauer blieben auch weiterhin bei uns...
... genossen die Gänsehautmomente bei "Home"...
und das anschließende Set der Big Band des Landespolizeiorchesters NRW...
...mit Gastsänger Joe Doll...
...unter Leitung von Hans Steinmeier
Er trieb seine Musiker zu Höchstleistungen an
Ergebnis: Ein brilliantes Posaunensolo von Onur Özgüner dirket zu Beginn bei "Thriller"...
oder von Andreas Laux am Saxophon.
An diesem musikalischen Schlagabtausch zwischen Joe Doll und Andreas Laux musste jeder Gefallen finden...
...und auf die Tanzfläche eilen!
Die LPO-Big Band überzeugte in allen Stimmen, egal ob Holz....
... Blech
oder in der Rhythmusgruppe!
Danke LPO's!!! Wir freuen uns auf das Novemberkonzert mit euch!