Topnews

Schultüte 4/2018

Die elektronische Ausgabe der neuen Schultüte können Sie...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Big Band XXL - MCS und LPO spielen erneut "Jazz against Novemberblues"

Plötzlich war es wieder soweit: Der Herbst stand vor der Tür und brachte wie immer dunkle Regenwolken, grauen Himmel, kurze Tage und lange Nächte mit sich. Wer bekommt ihn dann nicht, den „Novemberblues“?

Weil es beim diesjährigen Bochumer Musiksommer schon einmal so prima geklappt hat, dass die MCS-Big Band gemeinsam mit der Big Band des Landespolizeiorchesters (LPO) NRW die finsteren Regenwolken vertrieben und die Sonne hervor gelockt haben, haben sich beide Bands am 23.November 2017 erneut zu einer „XXL-Big Band“ vereint, um zusammen „Jazz against Novemberblues“ zu spielen.

Und das ergab jede Menge gute Laune, sowohl bei den Musikern als auch bei den Zuhörern. Eine große Portion reine Spielfreude von beiden Bands auf der Bühne, und spätestens bei der Tanzeinlage der Musiker bei „September“ von Earth, wind & fire hielt es keinen mehr auf den Stühlen! Drei Stunden lang (!!!) wurde bei bekannten Swing- und Bigbandklassikern, flottem Rock & Roll, fetzigem Jazz, coolem Funk, entspanntem Pop sowie beliebten Filmhits fleißig mitgeswingt, -geklatschen und -getanzt! Da hatte auch der hartnäckigste Novemberblues keine Chance mehr!!! Hans Steinmeier, Leiter der LPO-Big Band, sah in diesem XXL-Konzert „nicht nur einen musikalischen, sondern auch einen „therapeutischen“ Auftrag“!

Auch hielt Hans Steinmeier zwischen zwei Stücken eine kurze, glühende Rede zur Rolle des gemeinsamen Musizierens, vor allem in der Schule. Dabei machte er dem Publikum deutlich, dass es in der Musik, anders als im Sport, niemals um das Gegeneinander, sondern immer um das Miteinander geht! Recht hat er! Und dieses Miteinander haben alle den ganzen Abend deutlich gespürt! Mission erfüllt, Herr Steinmeier! 

Unterstützung bekamen beide Bands von Gastsänger Joe Doll, dem „Mann mit der schwärzesten Stimme an Rhein und Ruhr“ (RP). Ein Vergleich, den er nicht (mehr) so gerne hören mag, der aber, wie man sich überzeugen konnte, absolut zutrifft. Man merkte es Joe Doll an, dass er gerne am Mikrofon vor einem satten Bläserdutzend steht. Und Bläser gab es an diesem Abend ja wohl genug, vor allem als sich zum Abschluss noch einmal (fast) alle Musiker der MCS- und LPO-Big Band zur XXL-Formation zusammenschlossen und das Publikum stimmgewaltig mit „Set fire tot he rain“ in den nun gar nicht mehr so „bluesigen“ Novemberabend entließen.

Ein Dank geht an all diejenigen, die uns vor, während und nach dem Konzert so tatkräftig unterstützt und für ein gutes Gelingen gesorgt haben!!!

(Susanne Müller)

 

 

Eindrücke vom Konzert

Die MCS-Big Band unter Leitung von Ralf Nachtigall eröffnete den Jazzabend
Noch waren anfangs einige Stühle auf der Bühne frei,...
... aber die Lücken wurden von den LPO-Musikern schnell gefüllt
... und es wurde eine Big Band XXL!
Aber auch Referendarin Lena Lautenbach konnte die Band durch die (Un-)Tiefen der Noten führen!
Es gab ja auch viel Gebläse in Schach zu halten - in allen Größen und Altersklassen!
Das ist doch kein Grund für ein skeptisches Gesicht!
Na bitte, geht doch!
Moderator Jan führte eloquent und charmant durch's Programm.
Bass und Gitarre stehen zwar hinten, aber immer im rechten Licht!
Die Rhythmusgruppe gibt den Rhythmus vor - trotz verdeckter Sicht durch breite Trompeterkreuze!
Wo "Trompete" drauf steht...
steckt auch viel Trompete drin!
Und die kann auch Soli!
Klarinette aber auch!
Und das Sax hält mit - ob "Alt"...
oder Tenor!
Aber ohne gute Technik wär's nur halb so toll!
So aber ist Maras und Mariekes gefühlvolle Gesang super zu hören!
Unterstützung gab's von Sänger Joe Doll.
Das Publikum ist begeistert!
Da muss auch die Band tanzen bis die Bühne bebt.
Hände hoch? Das sind doch gar keine echten Polizisten!!!
Die haben viel Spaß und bleiben gerne noch...
... für ein eigenes Set.
Hans Steinmeier hat seine Band im Griff...
... und bringt sie elegant und mit vollem Körpereinsatz ...
... zu Höchstleistungen!
Ein musikalischer "Thriller" auf der Bühne!
Sie können aber auch ganz leise - trotz gewichtiger Argumente!
Das freut auch den Bassisten!
Hans Steinmeier verdeutlicht: In der Musik zählt das Mit- statt Gegeneinander!!!
Und schon war die Bühne für dieses Miteinander wieder voll...
...als es zum gemeinsamen Abschluss "Set fire to the rain" (oder besser: Set fire to the novemberblues") hieß.
Das war so cool! Müssen wir bald wieder veranstalten! Keep swinging!