Topnews

Neuer Elternbrief

Der 7. Elternbrief des Schuljahres 2016/2017 steht an...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Schule-Beruf-Wirtschaft

Berufsorientierung und "Schule vor Ort" in der Sekundarstufe II der MCS

Ein Konzept mit innovativen Ideen

Neben den "klassischen" Angeboten zur Berufsorientierung geht die MCS ganz bewusst neue Wege. Berufsorientierung konkretisiert sich als ein "Lernen vor Ort". "Schulisches Lernen" und "berufliche Praxis" werden konsequent miteinander verknüpft.

  • Sprechstunde Agentur für Arbeit: Die Lernenden in der Sekundarstufe II können ca. alle sechs Wochen in der Schule eine professionelle Sprechstunde in Anspruch nehmen, die von der Agentur für Arbeit angeboten wird.
  • Bewerberseminare und Assessmentcentertraining geben den Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, sich ganz praktisch auf berufliche und wirtschaftliche Anforderungen vorzubereiten
  • Die Lernenden in der Sekundarstufe II können sich in einer zentralen Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum (BIZ) über die "Wege nach dem Abitur" informieren. Diese Veranstaltung wird in der Jahrgangsstufe 12 angeboten.
  • Die Lernenden in der Jahrgangsstufe 12 haben die Möglichkeit, sich im Rahmen von einem "Tag der Berufsorientierung" ganz gezielt auf die eigene berufliche Zukunft vorzubereiten. Aus ca. 40 angebotenen Berufsbildern können sie jeweils zwei auswählen. Die Schüler und Schülerinnen besuchen die ausgewählten Unternehmen, Betriebe oder öffentlichen Einrichtungen, um sich ganz praktisch "vor Ort" über das gewünschte Berufsbild zu informieren.
  • In der Jahrgangsstufe 11 wird ein zweiwöchiges Praktikum mit berufsorientierendem Charakter angeboten. Im Sinne eigenverantwortlichen Lernens werden die Praktikumsstellen selber ausgesucht. Lehrende beraten und begleiten die Schüler und Schülerinnen vor und während des Praktikums.
  • Die Lernenden kommunizieren ihre Praktikumserfahrungen in einer ca. 10 minütigen Praktikumspräsentation vor einer nach Berufsfeldern zusammengesetzten Gruppe von Lehrenden, Mitlernenden und Fachleuten aus der beruflichen Praxis. Somit wird einerseits der notwendige Umgang mit Präsentationstechniken eingeübt. Andererseits wird durch die Anwesenheit der Personen aus der beruflichen Praxis eine Orientierung der Praktikumsreflektion an der beruflichen Wirklichkeit erreicht. Die Praktikumspräsentation wird ebenso wie das Praktikum bewertet. Die Lernenden erhalten über die erbrachten Leistungen ein Zertifikat.
  • Die in der Jahrgangsstufe 12 anzufertigende Facharbeit  kann mit dem Praktikum verknüpft werden. Die Lernenden können somit im Praktikum beobachtete Wirklichkeit durch eine wissenschaftspropädeutische Facharbeit theoretisch reflektieren.