Topnews

Neuer Elternbrief

Der 2. Elternbrief des Schuljahres 2017/2018 steht an...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Unsere Lernbüros in Deutsch, Mathe und Englisch

Im Lernbüro arbeitet die Klasse bzw. jeder einzelne Schüler und jede Schülerin, in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik selbstständig mit vorgegebenem Material.
Die Lerninhalte dieser Bausteine entsprechen dem schulinternen Lehrplan. Jeder Schüler und jede Schülerin entscheidet unter Beratung seines Tutors oder seiner Tutorin, an welchem Baustein er oder sie arbeitet.  
Am Ende einer solchen Arbeit mit dem Baustein steht fast immer das Schreiben einer Klassenarbeit. Die zwei Fächer Deutsch und Mathe sind mit jeweils 4 Schulstunden im Lernbüro vertreten, Englisch mit 2 Schulstunden. In Summe werden somit 10 Schulstunden im Format des Lernbüros gestaltet.

Deutsch:
Damit der Sprachgebrauch im Lernbüro nicht zu kurz kommt, werden an geeigneter Stelle, z.B. in der letzten Phase in der Lernbürodoppelstunde oder zum Ende der Woche in der Abschlussrunde Vorträge über Themen, an denen in der Woche gearbeitet wurde, gehalten. Einige Bausteine sehen  neben klassischer Einzelarbeit auch intensive Gruppen- und Plenumsphasen vor, um dem Bereich „Sprechen“ mehr Raum zu geben.

Mathe:
Im Fach Mathematik wird den Schülerinnen und Schülern eine Reihenfolge der Bearbeitung der Bausteine empfohlen, da die Inhalte der jeweiligen Bausteine teilweise aufeinander aufbauen. Auf jeden Fall müssen die Schülerinnen und Schüler vor Beginn der Bearbeitung eines Bausteins dies mit ihren Fachlehrern und Fachlehrerinnen besprechen.


Klassenarbeiten in Deutsch und Mathe:
Die Klassenarbeitstermine werden in Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern individuell festgelegt. Klassenarbeiten gehen deshalb nicht mit nach Hause, sondern verbleiben in der Schule, können hier aber von den Eltern eingesehen werden. Die Ergebnisse der Klassenarbeiten werden den Schülerinnen und Schülern mit erreichten Prozentzahlen bekannt gegeben – bei jüngeren mit entsprechenden Erläuterungen. Sie erhalten bei Bestehen ein Zertifikat mit Kommentaren zu den Inhalten und den erreichten Leistungsniveaus zur Information für sich selbst und ihre Eltern. Noten werden erst zum Halbjahr auf dem Zeugnis vergeben.

Englisch:
Um die Funktion des Spracherwerbs und Sprachgebrauchs zu gewährleisten, gibt es zwei Stunden, in denen vor allem die Kommunikation und die Einführung neuer Lerninhalte im Mittelpunkt stehen und zwei Stunden Übung und Vertiefung in selbstständiger Arbeit. Jeweils am Ende eines Kapitels werden die Klassenarbeiten geschrieben. Die Möglichkeit zur Differenzierung und zum selbstständigen Lernen geschieht hier über die differenzierten Materialien, die in den zwei Stunden Lernbüro zur Verfügung gestellt werden.