Topnews

Schultüte 3/2017

Die elektronische Ausgabe der neuen Schultüte können Sie...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Neuerungen im pädagogischen Konzept der Sekundarstufe I

Was verbirgt sich hinter den neuen pädagogischen Begriffen, die in der Sekundarstufe I seit dem Schuljahr 2011/2012 in der Gesamtschule eine große Rolle spielen?

In diesem Bereich des Schulprogramms wird erklärt, was Begriffe wie Lernbüro, Tutorensystem, Bilanz- und Zielgespräche und Arbeit mit Logbüchern bedeutet. Nach und nach kommen neue Themen aus der pädagogischen Arbeit dazu.

Im Überblick

Jeden Montagmorgen planen die Schüler/innen mit ihren Klassenlehrern die Woche und jeder sein individuelles Lernprogramm. Was habe ich in Deutsch schon geschafft? Wie weit bin ich in Englisch? Muss ich mir in Mathe noch Hilfe holen? Diese drei Fächer geben Stunden ins „Lernbüro“. Jeden Tag steht eine Doppelstunde eigenständiges Lernen auf dem Programm. „Bausteine“, die auf der Basis der Kernlehrpläne alle wesentlichen Bestandteile des Curriculums erfassen, bieten Material zur Erarbeitung und Vertiefung des Lernstoffes. Begleitet werden diese Stunden von den Fach- und Klassenlehrern.

Als Lernbegleiter gewinnen sie Zeit, einzelnen Kindern Unterstützung und Hilfen zu geben.

Der Planungsprozess wird im „Logbuch“ festgehalten und in regelmäßigen Tutorengesprächen von den Klassenlehrern begleitet. Dort ist der Raum über den aktuellen Stand zu sprechen und dabei eine Rückmeldung und Planungshilfen zu bekommen. Jeden Tag wird das Logbuch mit nach Hause genommen und die Eltern können sehen, was an dem Tag und in der Woche passiert ist. Ergänzend gibt es zwei Stunden Lernzeit, in denen Aufgaben aus anderen Fächern erledigt werden und Raum für die Tutorengespräche ist. Klassische Hausaufgaben gibt es nur noch wenige, z.B. Vokabeln Lernen oder das Lernen für Arbeiten.