Topnews

Schultüte 3/2017

Die elektronische Ausgabe der neuen Schultüte können Sie...

MCS im Fokus

Elternmitarbeit aktuell

Wo aktuell Elternmitarbeit benötigt wird, können Sie hier sehen.

Kontakt

Matthias-Claudius-Schule
Weitmarer Str. 115 a
44795 Bochum

Tel.: 0234/9 43 65 - 0
Fax: 0234/9 43 65 - 7

gesamtschule(at)mcs-bochum.de

Anfahrtsplan

unterstützt durch:

Innerhalb des Kooperationsnetzes Schule und Wirtschaft kooperieren wir mit folgenden Unternehmen:

Zur Portalseite

Hier gelangen Sie zu den anderen Einrichtungen
des Matthias-Claudius- Sozialwerkes Bochum.

Sport

Sport an der MCS ist mehr als „Sportunterricht im Klassenverband". Neben dem „normalen“ Sportunterricht (1) gibt es Förderangebote (2), Pausensport (3), Schulsport auf Wettkampfebene (4); diverse Sport-AG’s (5), „Weiteres“ (6) und Sport im Rahmen des Curriculum Lern- und Lebenskompetenzen (CLL) in Verzahnung mit dem Schulsportunterricht (7).

In allen Teilbereichen des Schulsports geht es um „Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport und Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur“. (Kernlehrplan Sport Sek I und Sek II). Dieser Doppelauftrag umfasst ein großes Spektrum an Sportmöglichkeiten (vgl. Bewegungs-, Spiel- und Sportkonzept der MCS).

 

Äußere Rahmenbedingungen

Direkt an der MCS gibt es eine „Einfach“ und eine „Dreifachturnhalle“, sowie die Möglichkeit, die Turnhalle neben dem Schulparkplatz zu nutzen. Ferner gibt es Motorikräume, die sehr gut für Kleingruppenarbeit, speziell auch im Rahmen von Förderangeboten, genutzt werden k&oumlnnen.

Außerhalb der Schule wird im Sommerhalbjahr (etwa Osterferien bis zu den Herbstferien) der Sportplatz an der Landwehr mitgenutzt, der Kunstrasen Am Hasenkamp, sowie die Hallenbäder in Querenburg, Linden und das Schwimmbad des Vereins Blau/Weiß-Bochum.

Inklusion im Sportunterricht

Jeweils zwei Parallelklassen einer Jahrgangsstufe werden koedukativ und zeitgleich von drei Lehrerinnen und Lehrern (=LuL) unterrichtet. Hier erfolgt die Aufteilung der LuL und Schülerinnen und Schüler (=SuS) ganz individuell nach der jeweiligen „Situation“ der Klassen. Dazu einige Beispiele:

  • Die Klassen werden getrennt in verschiedenen Hallenteilen unterrichtet und die Klasse mit höherem Förderbedarf hat zwei LuL, die andere einen L.
  • Oder es werden drei Lerngruppen gebildet, die dem Lernstand entsprechend differenziert unterrichtet werden.

Dies kann, abhängig von den Unterrichtsvorhaben und Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler zu neuen Gruppenzusammensetzungen führen, da die Anforderungen der jeweiligen Bewegungsfelder andere Gruppenzusammensetzungen notwendig machen könnten.

Inhalte des Sportunterrichts

Gemäß den aktuellen Kernlehrplänen Sport Sek I und Sek II werden verschiedene Bewegungsfelder mit sogenannten Pädagogischen Perspektiven verknüpft. Daraus entstehen die Unterrichtsvorhaben. Diese Bewegungsfelder geben u.a. die Möglichkeit, die Strukturen einzelner Sportarten für den Sportunterricht zu verändern oder neu zu gestalten.

Beispiele siehe schulinterner Lehrplan

Der Sportunterricht an der MCS wird durch Sportförderunterricht, Pausensport, Schulsport auf Wettkampfebene, Sport-Ags, sowie Lehrer-Eltern-Schülersport erweitert und bereichert.

Weitere Erläuterungen dazu finden Sie im Bewegungs-, Spiel- und Sportkonzept

Schulsport ist an der MCS viel mehr ist als Sportunterricht.

Die Vielfalt der Sportmöglichkeiten und Angebote sind nur unter Mitwirkung und Hilfe vieler Menschen möglich. Dazu gehören an unserer Schule alle: Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer.