Sie möchten mitarbeiten?

Claudia Mattick

Als Erstkontakt für alle Angebote sowie für Fragen oder Anregungen zum Thema Elternmitarbeit stehen Ihnen unsere beiden Ansprechpartnerinnen für ehrenamtliche Elternmitarbeit Claudia Mattick und Hanna Schmidt wie folgt zu Verfügung:

Arbeitszeiten Claudia Mattick

Dienstag, Donnerstag, Freitag:

9.30 - 13.00 Uhr

in Raum 108.1 der Gesamtschule

Tel. 0234-94365-314

E-mail: claudia.mattick(at)mcs-bochum.de

Arbeitszeiten Hanna Schmidt

Montag: 9.30 - 13.00 Uhr

Mittwoch: 9.30 - 15.30 Uhr

in Raum 108.1 der Gesamtschule

Tel. 0234-94365-314

E-mail: hanna.schmidt(at)mcs-bochum.de

Mitarbeit in Schulgremien

Innerhalb des Klassenverbandes kann man die Funktion der/des Klassenpflegschaftsvorsitzenden oder seines Stellvertreters übernehmen. Einmal jährlich werden diese durch alle in der ersten Klassenpflegschaftssitzung anwesenden Eltern gewählt. Neben der hauptsächlichen  Funktion als Ansprechpartner für die Elternschaft gegenüber den Lehrern der Klasse liegen die Aufgaben u.a. bei der Festlegung von Terminen und Tagesordnungspunkten für die in der Regel 2xjährlich stattfindenden Klassenpflegschaftssitzungen, die Organisation der Elternaktivitäten innerhalb der Klassengemeinschaft sowie der Organisation von Elternstammtischen, Klassenfesten o.ä.

Außerdem vertreten die Klassenpflegschaftsvorsitzenden ihre entsprechende Klasse in der Schulpflegschaft.

Als „Sprachrohr der Klasse“ vertreten sie die Elternschaft in den 4xjährlich stattfindenden Schulpflegschaftssitzungen.

Dort wird dann einmal jährlich aus der Schulpflegschaft heraus der/die Schulpflegschaftsvorsitzende/r und die beiden Stellvertreter(innen) gewählt.

Abgesehen von den Elternvertretern in der  Klassen- und Schulpflegschaft werden auch je 2 Elternvertreter für die verschiedenen Fachkonferenzen, welche mindestens 2xjährlich stattfinden, gewählt. In den Fachkonferenzen beraten die Fachlehrer alle Belange, die für die Durchführung des Fachunterrichts erforderlich sind. Dazu gehören z.B.  die Anschaffung und Nutzung von neuem Lehrmaterial, verschiedene Lehrmethoden, Unterrichtskonzepte usw. Die Fachkonferenzen stellen Anträge an die Schulkonferenz. Die 2 Elternvertreter und 2 Schülervertreter haben in den Fachkonferenzen beratende Stimmen. Ein persönlicher Bezug bzw. eine „Nähe“ zum jeweiligen Fach ist also von Vorteil.

Das zentrale Entscheidungsgremium einer jeden Schule ist die Schulkonferenz, in der ebenfalls mindestens 5 Elternvertreter als Mitglieder teilnehmen. Die Elternvertreter werden aus der Schulpflegschaft heraus gewählt. Themen der Schulkonferenz sind unter anderem das Schulprogramm, die Festlegung der beweglichen Ferientage, die Ganztagsstruktur, die Einführung neuer Lehrmittel und viele andere wichtige Dinge aus dem schulischen Bereich. Die Schulkonferenz findet dreimal jährlich statt.

Im Disziplinarausschuss sowie im Lehrerberufungsausschuss werden jeweils für 2 Jahre Elternvertreter als Mitglieder gewählt, die dann bei Bedarf an Disziplinar- oder Besetzungsverfahren teilnehmen.

Auch im Verwaltungsrat können Eltern als Vertreter über die Schaffung der personellen und materiellen Voraussetzungen für den Schulbetrieb, Gebäude-Veränderungen und konzeptionelle Fragen der beiden Schulen mitentscheiden.

Sie sehen also, es gibt auch im Gremienbereich der Schule viele verschiedene Möglichkeiten, sich durch Ihre Stimme und Ihr Engagement einzubringen. Sollten Sie genauere Informationen zu den einzelnen Themenbereichen wünschen verweisen wir auf eine Präsentation, die unser Schulpflegschaftsvorsitzender Christoph Matten zusammengestellt hat, um sie immer bei der ersten Schulpflegschaftssitzung zu präsentieren und die bei Interesse eingesehen werden kann.